DAS EISENBAHNPANORAMA

Zusätzlich zu den zwei überdachten Hallen bietet die Cité du Train einen Außenbereich von 16 000 m² mit Dauer- und Sonderausstellungen, sowohl als mehreren unterhaltsamen Eisenbahnanimationen für die gesamte Familie.

Dieser Bereich enthält drei Sektoren: das Cluny-Gleis, den technischen Bereich und die Sonderausstellungsschienen. Dort können Sie auch den Verkehr moderner Züge beobachten wie TGV, internationaler Intercités, Corail TER Alsace 200, verschiedener Regionalzüge, Frachtverkehrzüge, Straßenbahnzüge SNCF und Soléa Straßenbahnen vom Mülhausen-Schienennetz.

Auf beiden Seiten der „Markise“ vom Cluny-Bahnhof zeigen zwei Schienen Eisenbahnmaterialien im Rahmen von Sonderausstellungen. Ein kleiner Bahnhof des Anfangs des 20. Jahrhunderts rekonstruiert die Stimmung der Vergangenheit, verstärkt durch ein mechanisches Signal Lartigue, einen großen Bahnhofkran, verschiedene Eisenbahnobjekte und das Stellwerk von Paris Invalides.

Der gesicherte technische Bereich bietet verschiedene Eisenbahnanimationen. Ein Gleisenplan, am Rand des Eisenbahnpanoramas, bietet den Platz für Sonderausstellungen von Materialien von April bis Oktober, für gelagerte Teile vom Vorratsgebäude der Cité du Train.

Die ausgestellten Materialien:

  • Selbstfahrer Z 6181, 1970

  • Zahnstangenmotor MC3, Linie 3 der Metro Lyon, 1978

  • Elektrolokomotive BB 25609 geliefert "en voyage" - Bicourant, SNCF, 1974

  • Elektrolokomotive BB 26172 Sybic neue Lackierung - Bicourant - SNCF, 1996

  • USI-Wagen 1. und 2. Klasse, A2t2B2t3 50 87 39-70 016-1, SNCF, 1972

  • UIC Schlafwagen 1. und 2. Klasse, A4c4B5c5x 51 87 44-70 141-9, SNCF, 1968

  • Lokomotiven Y 7108 ET Y 7199, SNCF, 1960

  • Einheitstriebwagen mit Kran Typ DU 65 n ° 6 005, SNCF, 1965

  • Straßenkran „Griffet“, SNCF, 1960